Schlagwort-Archive: Tag der deutschen Einheit

Aggressive Melange der rechten Spektren

Erneut folgte eine Mischung aus Neonazis, Hooligans und anderen rechten Akteuren dem Aufruf von „Wir für Deutschland“ zu einem rassistischen Aufmarsch am 3. Oktober in Berlin. Am diesem so genannten „Tag der Nation“ beteiligten sich wieder rund 1000 Personen. 

In Berlin scheint sich der 3. Oktober zum bundesweiten Jahrestreffen rechter Wutbürger und Neonazis zu etablieren. Es waren ähnliche Szenen wie im vergangenen Jahr, als zum „Tag der deutschen Einheit“ rund 1200 extreme Rechte und Neonazis durch Berlins Mitte zogen. (bnr.de berichtete) Auch in diesem Jahr bildete der Vorplatz des Berliner Hauptbahnhofs den Auftaktort vom „Tag der Nation“, wie der Veranstaltung betitelt wurde und führte diesmal zum Alexanderplatz.

Aggressive Melange der rechten Spektren weiterlesen

Flüchtlingsfeindliche Hetze am 3. Oktober

Gleich an mehreren Orten wollen extreme Rechte am „Tag der Einheit“ in Berlin und Brandenburg aufmarschieren.

In Berlin sind zwei flüchtlingsfeindliche Veranstaltungen in Mitte geplant. Vor dem Kanzleramt wollen sich rund 200 Personen zu einer Kundgebung, die als „Demonstration gegen Masseneinwanderung“ von einer Einzelperson angemeldet wurde, versammeln. Ab 15.00 Uhr plant dann die extrem rechte Splittergruppe „Wir für Berlin & Wir für Deutschland“ um Enrico S. einen Aufmarsch vom Hauptbahnhof aus. Dem Vernehmen nach wollen sie von dort über Rosenthaler Platz bis zum Hackeschen Markt laufen.

In ihren Aufrufen sprechen beide Organisatoren vor allem ein flüchtlingsfeindliches und nationalistisches Spektrum mit Affinität zu Verschwörungstheorien an, wie es wöchentlich beim Berliner Kleinstaufmarsch „Bärgida“ zu beobachten ist. Beide Veranstaltungen werden zwar bundesweit über Facebook mit rassistischen Videos beworben, dürften aber höchstens Teilnehmerzahlen im unteren dreistelligen Bereich erreichen.

Flüchtlingsfeindliche Hetze am 3. Oktober weiterlesen