Die braunen Schmierer gehen um

Von MARCUS BÖTTCHER und THEO SCHNEIDER

BERLIN – Haken- und Keltenkreuze sowie der Schriftzug „NW Berlin“ (Nationaler Widerstand) – vermehrt tauchten in den letzten Tagen wieder rechtsextreme Schmierereien an Gedenktafeln und Kultureinrichtungen in der ganzen Stadt auf. Offenbar wurde jetzt auch ein NPD-Politiker bei dem braunen Vandalismus ertappt.

Tatort: Das Haus der Jugend Köpenick (HdJK). Dort könnte sich einer der Täter besonders dumm angestellt haben. Nachdem Nazi-Parolen an die Außenwand gesprüht wurden und ein Böller explodierte, flüchteten die rechtsextremen Schmierer über einen Zaun. Beim Überklettern verlor einer der Übeltätern sein Portemonnaie.

Die Fassade am Eingang des Hauses der Jugend in Köpenick wurde mit dem Schriftzug „NW Berlin“ beschmiert. Foto: Theo Schneider
Die Fassade am Eingang des Hauses der Jugend in Köpenick wurde mit dem Schriftzug „NW Berlin“ beschmiert. Foto: Theo Schneider

Die braunen Schmierer gehen um weiterlesen

Advertisements